Häufige Fragen

Du hast eine kleine Webdesign-Frage? Hier findest Du hoffentlich eine Antwort darauf. Falls nicht, schreibe mir gerne eine Mail.

Website-Starterfragen: Tappe nicht in diese Vertragsfallen

Hosting
  • Du solltest der Vertragsinhaber für das Hosting deiner Site sein und nicht eine Web-Agentur.
  • Wenn es irgend geht, dann buche keinen shared server, denn das bedeutet, dass Du Dir einen Server mit anderen teilen musst und eher nicht die Kontrolle darüber hast.
Domain

Auch hier solltest Du als Inhaber eingetragen sein und nicht die Agentur oder Webdesigner. Kontrolliere das und lass es gegebenenfalls umtragen – das geht über den Provider.

Content-Management-System (CMS)
  • Sei Dir darüber im Klaren: Nutzt du einen Hoster-eigenen Web-Baukasten kannst Du die Site nicht zu einem anderen Hoster umziehen – z. B. wenn der vielleicht schnöderweise seinen Tarif erhöht.
  • Richtet Dir eine Agentur ein CMS ein, so bestehe darauf, dass Du dafür einen Zugang mit VOLLEN Adminrechten bekommst. Auch wenn Du ihn erst mal nicht nutzt, sondern mit einem Redakteurszugang die Seite aktualisierst. Thema ist wieder die Kontrolle im Falle eines Falles.
Webdesign-Leistungen und Nutzungsrechte
  • Achte darauf, dass Du alles an Material und eingesetzten Plugins auch nutzen darfst. Auch wenn Dir die Nase des Webdesigners irgendwann nicht mehr passen sollte – oder auch andersherum.
  • Insbesondere die Lizenzen und damit die Updates von Themes oder Plugins sollte geregelt sein.
  • Je klarer Du mit deinem Webdesigner absprichst, was entwickelt und gebaut werden soll, desto besser.
Wartung

Software entwickelt sich weiter, weil es die Anforderungen von Nutzern auch tun. Trage Sorge dafür, dass deine Site mithalten kann. Das ist eine Frage der Zukunftsfähigkeit Deiner Site.