Website-Inhalte und Websitetexe optimieren

Start » Blog » Website-Inhalte und Website-Texte optimieren

 

So optimierst Du Deine Website-Inhalte und Website-Texte

Website-Inhalte und Websitetexe optimieren

Textwüsten, hohle Marketingphrasen, ewig ladende Bilderslider – das sind nur drei Bereiche, in denen sich schlechte Webseiten besonders hervortun. Dabei ist es einfach, Stück für Stück an den Stellschrauben zu drehen, um Website-Inhalte zu optimieren und vor allem Website-Texte nutzerfreundlich und suchmaschinenfreundlich aufzubereiten. Also pack den Schraubenschlüssel und lies, wo und wie Du ansetzen kannst.

Die Überschrift h1 und „Willkommen“ – keine gute Liaison!

Begrüßt Du auf Deiner Website die Besucher gleich mit einem fetten Willkommen? Formatiert in der H1-Überschrift?  Dann ist das der erste Punkt, an dem Du dringend arbeiten solltest.

Diese H1-Überschrift ist ausgerechnet diejenige, deren Wörter in Suchmaschinen besonders gelistet werden. Und die indexieren also das Willkommen zu Deiner Website. Du ahnst es: Millionen von Webseiten bieten „Willkommen“ an. Ich schätze, Du willst nicht, dass Deine Website in diesen Suchergebnissen auch vorkommt. Klar besser wäre es, wenn sie unter relevanten Stichwörtern für Dein Angebot gelistet werden.

Wenn das auf Deiner Website noch der Fall sein sollte, dann solltest Du Dir dringend Stoppt das Willkommens-Hopping auf Webseiten – nett sein geht auch anders zu Gemüte führen. Dort erhälst Du auch Anleitungen, wie Du Top-Überschriften findest.

Kein Willkommen

Überschriften für Leser und Suchmaschinen

Dir ist hoffentlich klar, dass Webseiten nicht linear und ausgiebig gelesen werden wie ein Buch. Lesestopper par excellence sind Überschriften, an denen das Auge beim Lesen hängen bleibt. Kurz, klar, knackig – so müssen Überschriften sein, um beim Scannenden Interesse zu wecken. Blitzschnell entscheiden Leser dann, ob der nachfolgende Text relevant und damit lesenswert für ihn ist.

Auch die Suchmaschinenbots durchforsten (crawlen) Deine Website-Inhalte und die Websitetexte: Finden sie keine Strukturen wie Überschriften, so werten sie die Seite als nutzerunfreundlicher und bewerten den Content im Ranking schlechter.

Überschriften zu optimieren ist ein absoluter Klassiker und eine permanente Aufgabe, die Du immer wieder machen solltest.

Onpage-Optimierung mit Überschriften

Websitetexte leichter lesbar machen

Es ist scheußlich anstrengend, längere Texte am Monitor zu lesen! Deine Besucher werden es Dir danken, wenn Du ihnen schon mit ein paar einfachen Kniffen das Leseerlebnis der Websitetexte erleichterst. Mit Schriftgrößen, der Textausrichtung, Abständen, etc. kannst Du allein mit der Formatierung schon viel herausholen.

Dein Optimierungsjob für Deine Websitetexte oder Blogposts lautet also klar: Mache Lust auf das Lesen Deiner Website-Texte, indem Du lese- und damit augenfreundlich formatierst.

Webtexte leichter lesbar machen

Bilder-Slider – Ramschladen und Performancekiller

Wer nicht genau weiß, was damit gemeint ist: Bilderslider sind diese durchlaufenden Bilderkarusells, meist angesiedelt im Kopfbereich der Site. Vor ein paar Jahren waren die der volle Hit. Leute, ist vorbei der Hype.

Fix zusammengefasst die Hauptpunkte: Brauchen lange zum Laden und sind schlecht zu lesen – verschenkter, wertvoller Platz! Von daher mein ausführliches Plädoyer, Bilder-Karussels zu eliminieren oder mindestens nur mit viel Bedacht einzusetzen. Denke doch mal darüber nach, an diese Stelle ansprechende, klare Text-Bild-Botschaften zu setzen, die es wert sind, nicht nur durchs Bild zu huschen.

no crime to kill the slider

White-Space – lass Deine Website-Inhalte frei atmen

Fühlst Du Dich wohl, wenn du eingeengt wirst? Kannst Du dich dann voll entfalten? Einfache Antwort, oder? Nein, Du kannst es nicht. Und deinen Texten, Bildern, Buttons, etc. auf deiner Website geht es ganz genauso.

Zu viele Inhalte auf zu engem Raum lassen eine Website

  • unübersichtlich
  • unstrukturiert
  • überladen

und damit nicht sehr vertrauenswürdig wirken. Freiräume zwischen den einzelnen Inhaltsbereichen erleichtern dem Leser die Zuordnung der Informationen.

Mit den strukturierten Bereichen führst Du Deine Besucher gezielt durch die Page. Plane von Beginn an viel Freiraum un die Elemente und Bereiche deiner Website mit ein.

Whitespace - Raum für Website-Inhalte

Fazit

Alle Optimierungs-Möglichkeiten, die ein leichteres, einfacheres Aufnehmen von Website-Inhalten oder Websitetexen unterstützen, solltest Du nutzen. Es ist verständlich, dass man sich zu Beginn erst auf die Content-Erstellung konzentriert. Aber spätestens direkt danach ist es Zeit sich um Wirkung und Lesefreundlichkeit zu kümmern.

Mein Tipp: Lege in den generellen Stileinstellungen Deiner Website fest, welche Formatierungen Du einsetzt. Das schafft vertrauenserweckende Konsistenz. Und spart Dir Arbeit, weil Du Dich dann bei jedem neuen Text bequem daran bedienen kannst.

Hol Dir den Website-Fahrplan

Die Autorin

Elke Petersen-Rusch ist Webdesignerin seit über 20 Jahren. Unzähligen Unternehmen, Praxen und Vereinen hat sie zu lebendigen Internetpräsenzen verholfen. Das Verbinden von Technik und Design ist genau ihr Ding – im Gegensatz zu Technikgeschwurbel. Als badisches Urgewächs lebt sie mittlerweile im Naturpark Aukrug mitten in Schleswig-Holstein – und liebt sowohl Spätzle als auch Grünkohl.

Elke Petersen-Rusch - CEO webwirbel.de GmbH

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Website-Strategien, Tools und Tipps frei Haus gibt es über unseren Newsletter:

 

Unsere E-Mails erreichen Dich über den Anbieter Sendingblue. In den Datenschutzhinweisen erfährst Du mehr dazu. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du 1 - 2 mal pro Monat meine besten Tipps für Deine Website - eine Abmeldung ist natürlich jederzeit mit einem Klick möglich!

Mehr Inspiration?
Willkommen in unserem Netzwerk!

webwirbel

Get in Touch

Web. Design. Online-Marketing.

webwirbel.de GmbH

Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr

Kloster 10, 24613 Aukrug

Mail: beratung@webwirbel.de